HP 901 Nachfüllanleitung

1. Vorbereitung

Zum Befüllen der Patrone HP 901 benötigen Sie:

  • 4 Refillspritzen mit Kanülen
  • 3 x 3 ml Tinte (Cyan, Magenta, Yellow)
  • 4ml schwarze Tinte für die kleine Variante, 14ml für HP 901 XL
  • Küchenpapier oder Zeitungspapier als Unterlage
  • ein Messer oder einen kleinen Spachtel

Vorarbeit für den Refill:

HP 901 Etikett entfernen

Setzen Sie die Kanülen auf die Spritzen und ziehen Sie damit ungefähr 4 ml farbige Tinte (Cyan, Magenta und Gelb) in je eine Spritze auf. Für die HP Patrone Nr. 901 Schwarz benötigen Sie 16-18 ml Tinte. Die aufgezogenen Spritzen können Sie erst einmal beiseite legen. Nehmen Sie nun die Patronen aus dem Drucker und stellen Sie diese mit dem Druckkopf nach unten auf die Unterlage. Anstelle des Küchenpapiers können Sie als Unterlage auch Zeitungspapier verwenden. Lösen Sie nun vorsichtig die Etiketten von den Oberseiten der Patronen (Abbildung 1).

Nehmen Sie dazu das Cuttermesser zu Hilfe. Fahren Sie langsam mit dem Cuttermesser unter das Etikett und ziehen es vorsichtig ab. Das lose Etikett legen Sie zur Seite, es wird nach dem Befüllen wieder auf die Patrone geklebt. Wenn Sie kein Cuttermesser zur Hand haben, können Sie auch einen kleinen Spachtel dafür verwenden.

2. Zum Befüllen der Patrone HP 901 gehen Sie wie folgt vor:

HP 901 Farbanordnung

Nachdem Sie das Etikett abgezogen haben, sehen Sie die Einfüllöffnungen. Diese dienen zur Befüllung der Patrone. Bei der Farbpatrone gibt es drei Tintenkammern für die drei verschiedenen Farben (Cyan, Magenta, Yellow). Die Anordnung der Tintenkammern können Sie der Abbildung 2 entnehmen.

 

 

 

 

 

 

HP 901 Befüllen

Nehmen Sie eine der drei aufgezogenen Refillspritzen mit Kanüle zur Hand und stechen Sie die Spritze mit Kanüle bis ungefähr 3 mm über dem Boden in die jeweilige Tintenkammer vorsichtig ein (Abbildung 3). Sie werden einen kleinen Widerstand spüren, der vom Schwamm im Patroneninneren stammt. Füllen Sie die Tinte langsam in die Patrone ein. Wenn etwas Tinte wieder oben austritt, haben Sie zuviel Tinte eingefüllt. Ziehen Sie dafür die Refillspritze in das obere Drittel des Patronenkörpers und ziehen 1-2 ml Tinte ab. Die erste Farbe ist jetzt aufgefüllt. Wiederholen Sie den Vorgang bei den zwei anderen Tintenkammern. Danach ist Ihre Farbpatrone wieder befüllt.
Falls die Patrone nach der Befüllung Tinte verliert, ist zuviel Tinte darin enthalten. Ziehen Sie soviel Tinte ab, bis keine Tinte mehr ausläuft.

 

 

HP Patrone 901 befüllen

Zur Befüllung der schwarzen Patrone nehmen Sie die mit der schwarzen Tinte aufgezogenen Spritze mit Kanüle zur Hand und stechen Sie die Refillspritze ebenfalls bis 3 mm über den Patronen-Boden vorsichtig in das Patronen-Innere (Abbildung 4). Auch hierbei werden Sie einen kleinen Widerstand spüren, der vom Schwamm im Patroneninneren stammt. Füllen Sie langsam die Tinte in die Patrone ein. Wenn etwas Tinte wieder oben austritt, haben Sie zuviel Tinte eingefüllt. Ziehen Sie dafür die Refillspritze in das obere Drittel des Patronenkörpers und ziehen 1-2 ml Tinte ab. Danach ist Ihre schwarze Patrone wiederbefüllt.
Wenn die Patrone weiterhin Tinte verliert, ist zuviel Tinte darin enthalten. Ziehen Sie soviel Tinte ab, bis keine Tinte mehr ausläuft.

 

 

 

 

3. Nachbereitung der Patrone HP 901:

Reinigen Sie den Druckkopf und die Oberseite der Patrone mit den Befüllöffnungen mit einem Stück Küchenpapier. Nehmen Sie das zuvor abgenommene Etikett zur Hand und kleben Sie es wieder auf die Stelle, wo Sie es vorher abgezogen haben. Jetzt können Sie die Patrone HP 901 wieder in den Drucker einsetzen.


Bitte beachten Sie folgende allgemeine Hinweise:

Die Patronen nie ganz leer drucken, sondern des Öfteren kleinere Mengen Tinte nachfüllen. So verhindern Sie das Austrocknen und Verstopfen der Düsen, der Schwamm im Inneren der Patrone bleibt geschmeidig. Nach jedem Nachfüllen die Schwammpatronen ca. 15 Minuten auf einer saugfähigen Unterlage ruhen lassen. Niemals eine tropfende Patrone in den Drucker einsetzen! Reinigen Sie den Druckkopf Ihrer Patronen von Zeit zu Zeit mit destilliertem Wasser!

Haftungsausschluss:

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, können weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden. Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. Selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren! Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.

Lesen Sie hierzu in unserer Rubrik: Tipps zum Nachfüllen

 



Alle Hersteller und Markennamen dienen nur zur Kenntlichmachung der Kompatibilität und sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Octopus® übernimmt keine Garantie, Verantwortung oder Haftung für den Erfolg oder etwaige Folgen, resultierend aus den Vorgehensweisen seiner Anleitungen.