Nachfüllanleitung HP 21, HP 22 Druckerpatrone

Mit Einführung der HP 21 und HP 22 Druckerpatronen wurde eine neue extra kleine Patronenserie auf den Markt gebracht. Die Patronen haben die Bezeichnungen No.21 (C9351AE) und No.22 (C9352AE) und enhalten 5 ml schwarze Tinte bzw. 3x1,66 ml farbige Tinte. Man kann sagen, dass dieser Patronentyp eine Verkleinerung der HP Patronen No. 27 (C8727) und No.28 (C8728) ist.

Zum Befüllen müssen Sie die Patrone aus dem Drucker herausnehmen und auf eine saugfähige Unterlage (z. B. Zeitung, Küchenrolle) mit dem Druckkopf nach unten stellen. Den Aufkleber, der sich auf der Patronenoberseite befindet, vorsichtig abziehen und beiseite legen. Darunter werden Öffnungen sichtbar.

Ziehen Sie die Spritze mit Tinte auf. In die HP 21 (C9351AE) Druckerpatrone passen 5ml. In die HP 22 (C9352AE) Druckerpatrone passen pro Farbkammer nur 1,66ml.

Die Spritze so tief wie möglich in den Schwamm stechen und die Tinte (5ml bei HP 21 black und je 1,66ml bei HP 22 color) sehr langsam in die einzelnen Farbkammern einfüllen. Vermeiden Sie es unbedingt eventuell vorhandene Luft in der Spritze mit in die Farbkammer zu spritzen. Gleichzeitig den Druckkopf vorsichtig auf ein Küchenkrepp o.ä. drücken, um ein Vermischen der Tinten im Druckkopf zu verhindern. Sobald Tinte aus der Einfüllöffnung austritt ist die Farbkammer voll. Ziehen Sie dann wieder etwas Tinte aus der Farbkammer heraus. Nach dem Befüllen der Farbkammern den zuvor entfernten Aufkleber wieder auf die ursprüngliche Position der HP 21 und HP 22 Druckerpatrone kleben. Eventuell mit einem Klebestreifen fixieren.

Es macht sich gut den Tintenfluss im Druckkopf vor dem Einsetzen der Patronen etwas anzuschieben. Streichen Sie ihn dafür vorsichtig über ein Stück Küchenrolle (Zellstoff) oder saugen Sie den Druckkopf mit einem Vakuumabsauger (--> hier im Shop erhältlich) an. Danach den Druckkopf vorsichtig mit einem feuchten Tuch reinigen und die Patrone in den Drucker einsetzen.

 

Nachfüllen der HP Patrone No.21 (C9351AE), No.22 (C9352AE)

Resetten der HP Patronen No.21 (C9351AE) und No.22 (C9352AE)

Patronen HP 21 (C9351AE) und HP 22 (C9352AE)

Der Resetvorgang funktioniert bei diesem Patronentyp ebenso wie bei der HP Photo-Patrone 58.

Test 41 ausführen

  • Drucker einschalten
  • Power-Taste drücken und gedrückt halten
  • 4 mal die Abbruchtaste drücken
  • 1 mal die Einzugstaste - Power-Taste loslassen

WICHTIG!!! Das Drucken der Testseite 41 dient zur Überprüfung der Druckereinstellungen und evtl. schnelleren Fehlerdiagnose. Das Ausdrucken der Testseite 41 ist beim Resetvorgang daher nicht zwingend erforderlich.

Resetvorgang:

  • Patrone rausnehmen und in der zweiten Reihe von links den obersten Pin A. isolieren.
  • Patrone einlegen, Ausrichtseite wird gedruckt.
  • Patrone rausnehmen und zusätzlich in der dritten Reihe von rechts den untersten Pin B. isolieren.
  • Patrone einlegen, Ausrichtseite wird gedruckt.
  • Patrone rausnehmen, Isolation entfernen und Patrone wieder einlegen.
  • Patrone einlegen, Ausrichtseite wird gedruckt.

Es ist normal, dass die HP Patrone beim Resetten nicht auf 100% gesetzt wird. In der Regel wird der Stand nach der Inbetriebnahme auf 99% bzw. 98 % gesetzt. Bei der HP Color Patrone C6657 fährt der Patronenschlitten in die Badface-Position, einfach ignorieren. Das ist bedingt durch das Abkleben. Bei C6658 und C6656 tritt das Problem nicht auf. Während des Vorgangs kann der PC ausgeschaltet bleiben. Bei eingeschaltetem PC kann es vorkommen, dass ein Pop Up Fenster mit einer Fehlermeldung angezeigt wird. Bitte ignorieren auch das.

Bitte beachten Sie folgende allgemeine Hinweise:

Die Patronen nie ganz leer drucken, sondern des Öfteren kleinere Mengen Tinte nachfüllen. So verhindern Sie das Austrocknen und Verstopfen der Düse, der Schwamm im Inneren der Patrone bleibt geschmeidig. Nach jedem Nachfüllen die Schwammpatronen ca. 15 Minuten auf einer saugfähigen Unterlage ruhen lassen. Niemals eine tropfende Patrone in den Drucker einsetzen! Reinigen Sie den Druckkopf Ihrer Patronen von Zeit zu Zeit mit destilliertem Wasser!

Haftungsausschluss:

Für Schäden, die durch eine unsachgemäße oder falsche Befüllung erfolgen, kann weder der Druckerhersteller noch wir haftbar gemacht werden. Da die Tinte wasserlöslich ist, können die Fläschchen nach Gebrauch ausgewaschen und über die Wertstofftonne entsorgt werden. Spritzen und Kanülen (mit Schutzkappe!) gehören in den Restmüll. selbstverständlich sind wir auch bereit, die leeren Flaschen und das Zubehör zurück zu nehmen. Bitte nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren! Bei sachgerechter Lagerung ist die Tinte bis zu drei Jahre haltbar.

Lesen Sie hierzu in unserer Rubrik: Tipps zum Nachfüllen


Alle Hersteller und Markennamen dienen nur zur Kenntlichmachung der Kompatibilität und sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.