Nachfüllanleitung HP 301, 301 XL black

Vorbereitung zum Befüllen:

Sie benötigen folgendes Werkzeug:

  • ein Cuttermesser oder einen Spachtel
  • Refillspritze mit Kanüle
  • Tinte (301 ca. 3ml, 301 XL ca. 8ml)
  • Küchenpapier
HP 301, 301 XL Etikett entfernen

Wählen Sie den Arbeitsplatz zum Befüllen so, dass es zu keiner dauerhaften Verunreinigung durch Tinte kommt. Arbeiten Sie z. B. auf einem Platzdeckchen und legen Sie darauf eine saugfähige Unterlage (Küchenpapier).
Fahren Sie mit dem Cuttermesser unter das Etikett auf der Oberseite der Patrone (Abbildung 1). Ziehen Sie das Etikett vorsichtig ab. Legen Sie es beiseite; es wird nach dem Befüllen wieder benötigt.
Stecken Sie jetzt die Kanüle auf die Spritze. Ziehen Sie mit der Refillspritze die oben angegebene Menge Tinte auf.

 

 

 

 

Befüllen der HP 301, 301 XL:

HP 301, 301 XL Befüllen

Nehmen Sie die Spritze zur Hand und stechen Sie mit der aufgesetzten Kanüle in das Patroneninnere (Abbildung 2). Sie werden dabei einen Widerstand spüren. Dieser stammt von dem Schwamm im Patroneninneren. Führen Sie die Kanüle nicht tiefer als 3 cm in die Patrone ein. Andernfalls kann es Ihnen passieren, dass Sie das Filtersieb zerstechen. In diesem Fall kann die Tinte ungehindert aus der Patrone laufen.
Füllen Sie die Tinte jetzt langsam in die Patrone ein. Falls Tinte aus der Einfüllöffnung heraustritt, ziehen Sie wieder etwas Tinte ab.

 

 

 

 

Nach der Wiederbefüllung:

Damit in der Patrone kein Vakuum entsteht, ist eine Art Labyrinth-System auf dem Patronendeckel. Durch dieses System wird die Belüftung gewährleistet, während Sie mit der Patrone etwas drucken.
Die in Abbildung 3 gekennzeichneten Belüftungsöffnungen (Kreis 1 und 2) sind mit den Belüftungskanälen und deren Enden verbunden (Kreis 3 und 4).
Wenn Sie das Etikett auf die Patrone kleben, müssen die Enden des Kanalsystems frei sein und dürfen nicht überklebt sein (Abbildung 4). Nur so ist der Druckausgleich gewährleistet.
Jetzt können Sie Ihre Patrone wieder in den Drucker einsetzen und losdrucken.

HP 301 - Kanalsystem
HP 301 - Etikett daraufkleben

Besonderheiten der HP 301, 301 XL:

Es ist nicht auszuschließen, dass Ihr Drucker nach dem Einsetzen der wiederbefüllten Patrone eine Fehlermeldung anzeigt, dass die Tintenpatrone leer sei. In diesem Fall ignorieren Sie diese Meldung und Ihr Drucker druckt weiter. Allerdings ohne Füllstandsanzeige, da Ihr Drucker diese Patrone an Hand seiner Seriennummer kennt und den Tintenfüllstand leergezählt hat. Sollte es nicht möglich sein, diese Meldung zu ignorieren und den Drucker zum Laufen zu bringen, so besteht nur die Möglichkeit, die Patronen gegen eine andere befüllte oder gegen eine neue Patrone zu tauschen, da es zurzeit keine Reset-Methode wie bei älteren HP Patronen gibt.
Tipp: In der Regel merken sich die Drucker die letzten drei Patronen an Hand ihrer Seriennummern. Haben Sie mehrere Patronen selben Typs zur Verfügung, so versuchen Sie eine der anderen Patronen zum Laufen zu bringen oder setzen Sie diese Patronen der Reihe nach in Ihr Gerät bis z.B. die von Ihnen zuletzt befüllte Patrone als Vierte wieder eingesetzt und erkannt werden kann. So überschreibt Ihr Drucker nach und nach die letzten drei gespeicherten Seriennummern.

Für die oben beschriebenen Methoden können wir jedoch keine Funktionsgarantie übernehmen.



Alle Hersteller und Markennamen dienen nur zur Kenntlichmachung der Kompatibilität und sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Octopus® übernimmt keine Garantie, Verantwortung oder Haftung für den Erfolg oder etwaige Folgen, resultierend aus den Vorgehensweisen seiner Anleitungen.