Epson TM-C3400 Etikettendrucker - Nachfüllanleitung für pigmentierte Tintenpatrone SIJ-C-15-P

Epson TM-C3400 Etikettendrucker verwendet die 3-Farb-Tintenpatrone SJI-C-15-P, welche mit pigmentierter Druckertinte gefüllt sind. Diese Etikettendrucker sind flexibel für den Druck kleiner bis mittlerer Auflagen von individuell erstellten Produktetiketten, Flaschenetiketten, Beschriftungsetiketten und vielem mehr einsetzbar. Für die Epson TM-C3400 steht eine breite Auswahl von Materialien und Formaten bezüglich der zu bedruckenden Etiketten zur Verfügung. Hier bei Octopus stellen wir Ihnen die relevanten Informationen hinsichtlich Nachfüllen und Reset der Tintenpatrone SIJ-C-15-P zur Verfügung.

Die Tintenpatrone Epson SJI-C15-P besteht aus einem großen Gehäuse, welches die pigmentierten Tinten in den Farben Cyan, Magenta und Yellow enthält. Für die Druckerpatronen des Etikettendruckers Epson TM-C3400 erhalten Sie von Octopus® die notwendigen Materialien zum Nachfüllen dieser Tintenpatronen - hier im Fall der SJI-C-15-P  sind das die Druckertinten cyan pigmentiert, magenta pigmentiert, gelb pigmentiert sowie das passende Refilltool in Form eines speziellen Spritzenaufsatzes und den auf den Chip an der Patrone programmierten Chipresetter.

Aufbau und Funktionsweise der Epson Tintenpatrone SJI-C-15-P für TM-C3400 Etikettendrucker

Damit Sie sicher an der Patrone arbeiten und das Ergebnis der Wiederbefüllung optimal ausfällt, erläutern wir Ihnen kurz den Aufbau sowie die Funktionsweise der Epson® SJI-C-15-P Originalpatrone. Die Auslässe für die Druckertinten in den Farben Cyan, Magenta und Yellow befinden sich an der schmalen Gehäuseseite in Form von drei runden Öffnungen in der Gehäusewand. Welche Tintenfarbe sich hinter welcher Öffnung verbirgt ist mit Buchstaben auf dem Gehäuse selbst ausgewiesen.
An derselben Gehäuseseite befindet sich im unteren Bereich eine weitere Öffnung - die Druckerpatrone SJI-C-15-P verfügt über einen integrierten Resttintenbehälter und diese unten liegende Öffung ist der Zugang dazu.

In einer Ecke des Patronengehäuses befindet sich der Tintenchip. Dieser Chip ist ein sehr wichtiges und leider auch sehr empfindliches Bauteil der Tintenpatronen für Etikettendrucker Epson TM-C3400.  Die Aufgabe des Chips ist es die Tintenpatrone gegenüber dem Epson Drucker als geeignet zu identifizieren und die Informationen zum angezeigten Tintenfüllstand zu liefern. Damit mit einer nachgefüllten Epson Patrone SJIC15P gedruckt werden kann, ist ein intakter Chip Voraussetzung und, dass der Tintenfüllstand dieses Chips mit dem passenden Chipresetter wieder auf den Status VOLL gesetzt worden ist. Auf die Empfindlichkeit des Chips weisst sogar Epson selbst mit dem auf der Patrone angebrachten Warnhinweis hin. Vermeiden Sie es die Kontaktflächen oder auch die grüne Platine des Chips zu berühren oder elektrostatischen Entladungen auszusetzen.

Um Zugang zum Patroneninneren zu erhalten haben wir die Etiketten durchschnitten, entlang der Spalten wo die Gehäuseteile aufeinander treffen. Anschließend haben wir die Haltenasen des oberen Gehäuseteils aus dem unteren Teil gelöst. Die Haltenasen sehen Sie bei Aufsicht auf den hinteren Bereich des unteren Gehäuseteils. Zum Lösen drücken Sie die Haltenasen mit Hilfe eines flachen Schraubendrehers zuerst in Richtung Gehäusemitte und anschließend in Richtung des oberen Gehäuseteils. Das obere Gehäuseteil kann dann abgenommen werden indem Sie dessen hinteren Bereich zuerst anheben. Anschließend löst sich das Gehäuse auch vom Bereich der Tintenauslässe.

Der untere Teil der Epson Patrone SJI-C-15-P enthält den Schwamm zum Auffangen der Resttinte. Beim mehrfachen Nachfüllen der Tintenpatronen eines Epson TM-C 3400 Etikettendruckers ist davon auszugehen, dass dieser Schwamm mit Resttinte gesättigt ist und keine weitere Tinte aufnehmen kann. Nur im geöffneten Zustand des Gehäuses können Sie kontrollieren, ob der Resttintenschwamm noch über ausreichend Kapazität verfügt noch weitere Tinten aufzunehmen. Ist das Schwammmaterial bereits komplett mit Tinte durchfärbt empfehlen wir den Austausch gegen einen neuen Schwamm oder anderes saugfähiges Material.

Beim Blick in die obere Gehäusehälfte finden Sie die Aufbewahrung für die pigmentierten Druckertinten des Epson TM-C 3400. Die Tinten befinden sich in einfachen Tintenbeuteln aus stabilem Folienmaterial. Jeder Beutel verfügt über einen integrierten Tintenauslass. Die Tintenbeutel sind mit einem an ihrem Tintenauslass angebrachten Ring im äußeren Gehäuse eingehängt / aufgehängt. Die Beutel mit der Druckertinte können einfach aus der oberen Gehäusehälfte heraus gehoben werden. In der Detailansicht wird ein kleiner Unterschied ersichtlich, welcher wichtig für das spätere Wiedereinsetzen des Tintebeutels in das Gehäuse von Bedeutung ist: Die direkt neben dem Tintenauslass Seiten des Beutels ssind unterschiedliche lang - Nummer 1 im Bild ist kürzer als Nummer 2 im Bild. Achten Sie darauf, dass die lange Seite nach unten zeigt, wenn Sie den Tintenbeutel wieder in seine Position in die obere Gehäuseschale der SJIC15P einsetzen.

Nachdem Ihr Etikettendrucker Epson TM-C3400 die Tintenpatrone SJIC15P als leer gemeldet hat, verbleibt in jedem der drei Tintenbeutel eine unbekannte Menge Resttinte. Dies dient zum Schutz - auf diese Weise gelangt keine Luft in das Tintensystem des Druckers - so wird das auch von Epson selbst in der umfangreichen Anleitung beschrieben. Vor der Wiederbefüllung der leer gemeldeten Tintenpatrone gilt es nun diese Resttinte aus dem Tintensack zu entfernen. Dafür verwenden wir unser Spritzenaufsatz Refilltool und befestigen dieses an einer Refillspritze mit Luer-Lock-Anschluss. Die Spitze des Refilltools drücken wir vorsichtig in den Verschluss des Tintenauslasses und öffnen dadurch das darin befindliche Federventil. Mit Herausziehen des Spritzenkolbens wird die im Tintenbeutel verbliebende Tinte herausgesaugt. Der Beutel ist komplett entleert, wenn er komplett flach ist und Sie auch den Kolben der Spritze nicht weiter herausziehen können.

Die Entfernung der Resttinte aus den Tintenbeuteln kann auch vorgenommen werden, wenn die Tintenbeutel im Gehäuse der Epson Patrone eingesetzt sind. Das Vorgehen dabei ist analog zur Entleerung mit einem aus dem Gehäuse herausgenommenen Beutel. Die Spitze des Refilltools wird durch die runde Öffnung im Patronengehäuse in den Tintenauslass des Beutels gedrückt, der innenliegende Verschluss geöffnet und die Resttinte mit Ziehen des Spritzenkolbens entfernt. Jetzt können Sie natürlich nicht sehen wann der Tintenbeutel komplett flach und damit komplett leer ist.

Wie stellen Sie im eingebauten Zustand des Tintenbeutels fest, dass dieser komplett leer ist?

Sie merken es aber am Verhalten der Spritze - der Beutel der Epson SJIC15P Patrone ist entleert, wenn zum einen keine weitere Tinte herausgesaugt werden kann und auch der Kolben der Spritze nicht weiter herauszuziehen ist. Im originalen Befüllungszustand und auch im optimalen Befüllungszustand nach Wiederbefüllung befindet sich in einem Tintenbeutel nur Tinte und keinerlei Luft - somit können Sie auch nur Tinte absaugen.

Wieviel Tinte wird in eine Epson SJIC15P Tintenpatrone nachgefüllt?

Epson gibt die originale Tintenmenge der Patrone mit 78,9 ml an. Dies ist die Gesamtmenge der enthaltenen Tinte und bezieht sich auf die Summe der Tinte aus allen drei Tintenbeuteln. Daraus ergibt sich eine Füllmenge von 26 ml pigmentierter Druckertinte pro Tintenbeutel. Um diese richtige Menge Nachfülltinte sicher und zuverlässig einfüllen zu können, ist es wichtig, dass der Tintenbeutel zuvor komplett leer ist - aufgrund dessen zeigt Ihnen die Nachfüllanleitung ausführlich das Entfernen der verbliebenen Tinten zu Beginn des Refillprozesses.

Einfüllen der Nachfülltinte in Epson TM-C3400 Druckerpatronen

Das Einfüllen der Nachfülltinte kann in der gleichen Art und Weise wie die Entfernung der Resttinte erfolgen - das heißt, ob Sie die Befüllung im zusammengebauten Zustand des Gehäuses oder mit ausgebautem Tintenbeuteln vornehmen - dies ist ganz alleine Ihren Vorlieben geschuldet. Die Restkapazität des Resttintenschwamms können Sie allerdings nur mit Demontage des Gehäuses kontrollieren.
Nehmen Sie 26 ml der passenden pigmentierten Druckertinte in eine Refillspritze mit dem Refilltool. Teilen Sie die Tintenmenge auf mehrere Aufzüge der Spritze falls deren Volumen kleiner als 26 ml ist. Drücken Sie die Spitze des Refilltools vorsichtig in den Tintenauslass am Tintenbeutel und geben Sie die Nachfülltinte aus der Spritze hinein - bitte achten Sie darauf keine Luft aus der Spritze in den Tintenbeutel zu drücken - im optimalen Befüllzustand nach Wiederbefüllung befindet sich nur Tinte im Beutel.

Zurücksetzen des Tintenfüllstands mit Chipresetter für Epson SJI-C-15-P

Im abschließenden Schritt setzen wir den auf dem Chip gespeicherten Tintenfüllstand der Epson Patrone wieder auf den Status VOLL zurück. Hierbei kommt der für diesen Patronentyp passende Chipresetter zum Einsatz. Der Resetter verfügt über zwei Reihen Resetpins- eine Reihe mit vier und eine Reihe mit drei Pins. Die Gegenstücke dazu befinden sich in Form von zwei Reihen Kontaktflächen auf dem grünen Board des Chips. Auch hier eine Reihe mit vier Kontakten und eine mit drei.
Positionieren Sie den Resetter so, dass die vier Resetterpins auf die vier Chipkontakte und die drei Resetterpins auf die drei Chipkontakte treffen. Drücken Sie den Resetter leicht auf den Chip. Die Resetsequenz beginnt sobald Kontakt zwischen dem Resetter und den Chipkontakten besteht - die LED am Resetter blinkt zu Beginn rot. Der Reset des Chips ist erfolgreich abgeschlossen sobald die LED am Resetter grün leuchtet. Es ist nicht ungewöhnlich mehr als einen Versuch zu benötigen, um die Resetsequenz mit mit grünem LED zum Abschluss zu bringen - bekanntlich macht ja Übung den Meister.

Die Tintenpatrone SJI-C-15-P ist nun fertig befüllt mit passendet Nachfülltinte cyan pigmentiert, magenta pigmentiert, yellow pigmentiert und der Chip ist resettet - die Patrone ist nun bereits zur Weiterverwendung in Ihrem Etikettendrucker Epson TM-C3400.

Alle Hersteller und Markennamen dienen nur zur Kenntlichmachung der Kompatibilität und sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Octopus® übernimmt keine Garantie, Verantwortung oder Haftung für den Erfolg oder etwaige Folgen, resultierend aus den Vorgehensweisen seiner Anleitungen.

Chipresetter für Etikettendrucker Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P,  SJI-C-20-P Druckerpatronen
Chipresetter für Etikettendrucker Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P, SJI-C-20-P Druckerpatronen
Resetten Sie Ihre Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P, SJI-C-20-P Tintenpatronenatronen mit diesem Chip Resetter beliebig oft.
Inhalt:   ( € /  )
3x Nachfülltinte und Refilltool für Epson Etikettendrucker ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P
3x Nachfülltinte und Refilltool für Epson Etikettendrucker ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P
Pigmentierte Druckertinten CMY im Set für ColorWorks TM-C3400
Inhalt:   ( € /  )
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-20-P schwarz pigmentiert
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-20-P schwarz pigmentiert
Nachfülltinte schwarz pigmentiert für Etikettendrucker Epson ColorWorks TM-C3400
Inhalt:   ( € /  )
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P cyan pigmentiert
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P cyan pigmentiert
Nachfülltinte cyan pigmentiert für Etikettendrucker Epson ColorWorks TM-C3400
Inhalt:   ( € /  )
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P magenta pigmentiert
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P magenta pigmentiert
Nachfülltinte für Epson Colorworks C 3400, C 3400 LAN, C 3400 Series, C 3400 USB, TM-C 3400, TM-C 3400 BK- LAN, TM-C 3400 LT, TM-C 3400 Series, TM-C 4300
Inhalt:   ( € /  )
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P yellow pigmentiert
Druckertinte für Epson ColorWorks TM-C3400, SJI-C-15-P yellow pigmentiert
Nachfülltinte yellow pigmentiert für Etikettendrucker Epson ColorWorks TM-C3400
Inhalt:   ( € /  )
ECO-FILL Spritzenset mit Füllspitzen
ECO-FILL Spritzenset mit Füllspitzen
Für die bequeme und einfache Befüllung von verschiedenen Tintenpatronen (z.B. Canon und Brother)
Inhalt:   ( € /  )