Nachfüllanleitung HP Laserjet 1000, Canon LBP-25

Vorbereitung zum Befüllen:

Nehmen Sie die Tonerkartusche des HP Laserjet 1000 aus Ihrem Drucker. Legen Sie diese, wie in Abbildung 1 gezeigt, vor sich auf den Tisch. Um die Tonerkartusche zu befüllen, müssen Sie ein Befüllloch in die Kartusche brennen. Nehmen Sie einen Lötkolben mit ca. 8 mm Durchmesser und brennen Sie an der in Abbildung 2 gekennzeichneten Stelle ein Loch hinein. Entgraten Sie nun säuberlich das Befüllloch. Achten Sie darauf, dass keine Plastikspäne in die Tonerkammer hineinfallen; diese würden die Kartusche während des Druckens beschädigen. Bevor Sie den Toner hineinfüllen, müssen Sie den restlichen Toner entfernen. Das neue und das alte Tonerpulver könnte sonst miteinander verklumpen. Saugen Sie das Tonerpulver aus oder schütteln Sie es in einen dichten Plastikbeutel.

Befüllen der Tonerkartusche HP Laserjet 1000, Canon LBP-25:

Nehmen Sie die Tonerflasche zur Hand und schrauben Sie einen Einfülltrichter darauf. Das erleichtert Ihnen das Befüllen (Abbildung 3). Verteilen Sie das Tonerpulver gleichmäßig in der Tonerkammer. Wenn Sie die Kartusche befüllt haben, verschließen Sie die Einfüllöffnung mit einem Stück Gewebeklebeband (Abbildung 4). Achten Sie darauf, dass es absolut dicht klebt.

WICHTIG: Die Kartusche muss absolut dicht sein. Durch leichtes Klopfen auf einem weißen Stück Papier überprüfen Sie die Dichtheit der Kartusche. Es darf kein Toner aus der Laser-Kartusche rieseln.

Wenn Sie die Tonerkartusche schon einmal befüllt haben, empfiehlt es sich, die Alttonerkammer zu entleeren. Brennen Sie dazu an gegenüberliegender Seite eine ca. 8 mm große Öffnung (Abbildung 5). Entgraten Sie diese Öffnung wieder sorgfältig. Schütteln Sie den Alttoner in einen dichten Plastikbeutel aus. Verschließen Sie die Alttonerauslassöffnung mit einem Stück Gewebeklebeband.
Nun ist Ihre Tonerkartusche HP Laserjet 1000, Canon LBP-25 wieder befüllt und Sie können diese wieder in den Drucker einsetzen.

Sicherheitshinweis für den Umgang mit Nachfülltoner:
Nachfülltoner und Tonerpulver können bei unsachgemäßer Handhabung Gesundheitsschäden hervorrufen. Wir empfehlen beim Befüllen von Tonerkartuschen ausdrücklich den Einsatz von Atemschutzhilfsmitteln oder Absaugkammern. Darüber hinaus kann Tonerpulver und Nachfülltoner bei einem entsprechenden Sauerstoffgemisch hochentzündlich sein. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie auf keinen Fall die Fotoleiter-Trommel berühren oder direktem Sonnenlicht aussetzen. Dies kann zu fehlerhaften Ausdrucken führen.
Octopus übernimmt keine Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg der beschriebenen Vorgehensweise.

Alle Hersteller und Markennamen dienen nur zur Kenntlichmachung der Kompatibilität und sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. Octopus® übernimmt keine Garantie, Verantwortung oder Haftung für den Erfolg oder etwaige Folgen, resultierend aus den Vorgehensweisen seiner Anleitungen.

Lötkolben mit Lochschweißaufsatz 30W
Lötkolben mit Lochschweißaufsatz 30W
Mit diesem Lochwerkzeug schweißen Sie professionell Einfüllöffnungen in Tonerkartuschen.
Inhalt:   ( € /  )
Gewebeband zum Verschließen der Einfüllöffnung, 2.75m
Gewebeband zum Verschließen der Einfüllöffnung, 2.75m
Wenn Sie Ihre Tonerkartusche über ein selbstangebrachtes Loch befüllt haben, eignet sich dieses selbstklebende Gewebeband perfekt um es wieder zu verschließen.
Inhalt:   ( € /  )
Latexhandschuhe Papstar, puderfrei deluxe
Latexhandschuhe Papstar, puderfrei deluxe
Schützen Sie sich mit diesen Latexhandschuhen vor Tintenspritzern, die bei fast jeder Patronenbefüllung Ihre Hände verunreinigen.
Inhalt:   ( € /  )